Mittwoch, 19. März 2014

China UNESCO Weltkulturerbe

Wenn Sie nach China reisen und die chinesische Kultur erkunden, sollten Sie unbedingt einige der 38 ausgezeichneten Stätten des China UNESCO Weltkulturerbe besuchen. Hier finden Sie nur eine kleine Auswahl. Anfrage China Reisen, info @ kombireise.eu, Tel. 0 35 35/24 25 24, täglich 8 bis 21 Uhr

The Great Wall China
Die Große Mauer

Die China Mauer ist mit über 8.851,8 Kilometern das längste, an Volumen und Masse das größte Bauwerk der Welt. Diese Grenzbefestigung diente gleichzeitig als Verteidigungswall und Schutz vor den nomadischen Reiterstämmen aus der Mongolei. Mehr Informationen zur China Mauer

Terrakotta Krieger in Xian

Tausende von Terrakottakriegern und Terrakottapferden stehen im Grab des ersten chinesischen Kaisers, das er bereits mit 13 Jahren plante und dessen Bau fast 40 Jahre dauerte.

Terrakotta Krieger in Xian
Himmelstempel in Peking

Der Tempel gilt als der größte in China und ist ein Wahrzeichen von Peking. Er befindet sich in einer riesigen Parkanlage mit 360 Meter langen Ehrenwegen und zahlreichen Ehrentoren, der Halle des Erntegebets, der Halle des Himmelsgewölbes und dem Himmelsaltar. Die quadratische Anlage (Erde) mit dem gedachten kreisrunden Himmel, mit Echomauer, Architektur und die vielen Symbole sind einmalig.

Himmelstempel in Peking
Verbotene Stadt oder Kaiserlicher Winterpalast

Der Winterpalast ist mit seinen 9.999,5 Räumen die größte Palastanlage und das größte Museum der Welt. Der schachbrettartige Bau auf der Nord-Süd-Achse Pekings, die einmalige Palastarchitektur, die kunsthandwerklichen Verzierungen, Farben, Formen und Muster sind eindrucksvoll.

Verbotene Stadt
Kaiserlicher Sommerpalast

Der Kaiserliche Sommerpalast befindet sich 250 Kilomter nordöstlich von Peking. Eindrucksvoll ist der kaiserliche Garten mit seinen Gebäuden und Wegen zum Meditieren und Verweilen. Einen ersten Eindruck der kaiserlichen Gartenarchitektur gewinnen Sie im Garten des Winterpalastes.

Kaiserlicher Sommerpalast
Ming Gräber

Die Ming-Gräber („Dreizehn Gräber der Ming-Dynastie“) oder Ming Tombs sind eine Begräbnisstätte der Kaiser der Ming Dynastie. Sie befindet sich etwa 50 Kilometer von Peking entfernt am Fuße des Tianshou Berges. 13 von 16 Ming-Kaisern und ihre Konkubinen sind hier begraben. Der Bau ist streng nach den Prinzipien des Feng Shui angelegt und ähnelt der Palastarchitektur der Kaiserpaläste.

Ming Gräber
Karstlandschaft in Wulong Südchina (N/2007)

Die Karstlandschaft von Wulong bei Chongqing steht seit 2007 auf der UNESCO Liste. Die Chinesen bezeichnen sie als "die schönste Landschaft unter dem Himmel".

Karstlandschaft 
Potala-Palast, Jokhang-Tempel und Norbulingka-Palast in Lhasa

Die eindrucksvolle Tempel- und Palastanlage des Dalai Lama ist heute ein Museum in Tibet.

Potala-Palast
Klassische Gärten von Suzhou

Die Gärten von Suzhou in Südchina stehen für eine hervorragende chinesische Gartenarchitektur aus dem Mittelalter und die taoistische Hinwendung zur Natur.

Gärten von Suzhou
Panda Naturreservat in Sichuan

Fast ein Drittel aller wild lebenden Pandas sind im Naturreservat in Sichuan angesiedelt. Es ist das wichtigste Schutzgebiet für diese gefährdete Tierart.

Panda Naturreservat
Übersicht über das gesamte China UNESCO Weltkulturerbe
  1. Große Mauer (K/1987)
  2. Bergregion Taishan (K/N/1987)
  3. Kaiserpaläste der Ming- und der Qing-Dynastien in Beijing und Shenyang (K/1987; 2004 erweitert)
  4. Höhlen von Mogao (K/1987)
  5. Grabmal des ersten Kaisers von China, Qin Shi Huang (K/1987)
  6. Fundstätte des "Peking-Menschen" in Zhoukoudian (K/1987)
  7. Gebirgslandschaft Huangshan (K/N/1990)
  8. Landschaftspark Jiuzhaigou-Tal (N/1992)
  9. Kalksinterterrassenlandschaft Huanglong (N/1992)
  10. Landschaftspark Wulingyuan (N/1992)
  11. Sommerresidenz und zugehörige Tempel bei Chengde (K/1994)
  12. Konfuziustempel, Friedhof und Residenz der Familie Kong in Qufu (K/1994)
  13. Taoistische Heiligtümer in den Bergen von Wudang (K/1994)
  14. Historisches Ensemble Potala-Palast in Lhasa (Potala-Palast, Jokhang-Tempel und Norbulingka-Palast) (K/1994; 2000 und 2001 erweitert)
  15. Nationalpark Lushan (K/1996)
  16. Berglandschaft Shan Emei und "Großer Buddha von Leshan" (K/N/1996)
  17. Altstadt von Lijiang (K/1997)
  18. Altstadt von Ping Yao (K/1997)
  19. Klassische Gärten von Suzhou (K/1997; 2000 erweitert)
  20. Kaiserlicher Garten (sog. Sommerpalast) bei Peking (K/1998)
  21. Himmelstempel mit kaiserlichem Opferaltar in Peking (K/1998)
  22. Felsbilder von Dazu (K/1999)
  23. Mount Wuyi (K/N/1999)
  24. Dörfer Xidi und Hongcun (K/2000)
  25. Kaiserliche Grabstätten der Ming- und der Qing-Dynastien (K/2000; 2003 und 2004 erweitert)
  26. Grotten von Longmen (K/2000)
  27. Berg Qincheng und Bewässerungssystem von Dujiangyan (K/2000)
  28. Yungang-Grotten ("Wolkengrat-Grotten") (K/2001)
  29. Schutzzonen im Nationalpark der "Drei parallel verlaufenden Flüsse" in Yunnan (N/2003)
  30. Ruinen der ehem. Hauptstädte und Gräber des antiken Königreichs Koguryo (K/2004)
  31. Historisches Zentrum von Macao (K/2005)
  32. Panda-Naturreservat in Sichuan (N/2006)
  33. Yin Xu (K/2006)
  34. Karstlandschaft in Südchina (N/2007)
  35. Dialolou-Türme und Dörfer in Kaiping (K/2007)
  36. Tulou-Lehmrundbauten in Fujian (K/2008)
  37. Nationalpark Mount Sanqingshan (N/2008)
  38.  Mount Wutai (K/2009)
China UNESCO Weltkulturerbe erkunden

Auf einer China Rundreise lernen Sie Stätten des China UNESCO Weltkulturerbes kennen. Wenn auch Sie China kennenlernen möchten, empfehlen wir Ihnen einen Stopover Peking oder eine China Rundreise. Informieren Sie sich unter Chinareisen im Reiseblog.