Dienstag, 18. März 2014

Wenshou in der Peking Architektur

In der alten Peking Architektur fallen Formen und Fabelwesen auf. Sie heißen Wenshou und sind Statuen von Drachen und anderen Tieren. Anfrage Chinareisen, info @ kombireise.eu, Tel. 0 35 35/24 25 24, täglich 8 bis 21 Uhr

Wenshou
Wenshou

Die Fabelwesen sitzen auf dem Dachfirst oder am unteren Ende der vier abfallenden Dachkanten. Es sind kaiserliche Dachdekorationen. Sie waren bis 1911 nur auf offiziellen Gebäuden, Palästen und Tempeln des Reiches erlaubt und drückten den Status des jeweiligen Bewohners des Gebäudes aus.

Neun Tiere und ein Drachen aus glasierter Keramik bilden einen nach außen marschierenden Zug. An der Spitze des Zuges reitet ein Mann auf einem Phoenix. Am Heck des Zuges befindet sich ein kaiserlicher Drachen, der die Autorität des Staates ausdrückt.

Bedeutung der Fabelwesen

Die Tierherde wird von einer Gottheit, die auf einem Phönix reitet, angeführt. Ihr folgen ein Drache, ein Phönix, ein mythischer Löwe, ein Himmelspferd, ein Seepferd, Stier, mutige Ziege, Fisch und Chiwen, ein Sohn des Drachens der chinesischen Mythologie. Jedes dieser Tiere trägt einen außergewöhnlichen Namen.

Es existieren verschiedene Legenden zur Bedeutung des Zuges. Zum Einen soll der Mann ein Minon des Kaisers sein, der wegen seiner Machtgier am Dachgiebel wegen Hochverrats gehängt wurde.

Eine weitere Version dieser Figur ist ein unsterblicher Reiter auf einem Fenghuang-Vogel oder Qilin.

Eine weitere Interpretation und eher wahrscheinlich ist, dass die Person (Beamter, Steuereintreiber) im Dienste des Kaisers stand und durch die nachfolgenden Tiere beobachtet wurde.

Anzahl der Fabelwesen

Die Fabelwesen bilden in der Regel eine ungerade Anzahl und sind so aufgestellt, als ob sie sich auf den Mann stürzen und ihn verschlingen wollen, wenn er seine Tätigkeit nicht mit Treue und Rechtschaffenheit ausüben sollte.

Die maximale Anzahl der Tiere ist neun einschließlich des Ungeheuers. Die größte Anzahl dieser kleinen Tierskulpturen befindet sich auf dem Dach der Halle der Höchsten Harmonie in der Verbotenen Stadt in Peking. Sie diente dem Kaiser als Wohnstätte. Von hier erledigte der Kaiser alltägliche Geschäfte.

Von nächstwichtiger Bedeutung ist der Palast der Weiblichen Ruhe, der einst der Kaiserin als Wohnung diente. Auf dem Dach dieses Palastes befinden sich nur sieben Wenshou.

Fünf Figuren sitzen auf den Dächern der zwölf seitlichen Wohnhöfe, in denen die kaiserlichen Konkubinen verschiedenen Ranges lebten. Einige der Seitenhöfe haben sogar nur ein Fabelwesen auf ihrem Dach.

Peking Reise

Wenn auch Sie diese wunderbare Architektur, herrliche Malereien und Schnitzereien bestaunen möchten, empfehlen wir Ihnen einen Stopover Peking oder eine China Rundreise. Informieren Sie sich unter Chinareisen im Reiseblog.